Aktuell Presse Aktionsbündnis Kontakt
    Programm  
 

Aus dem Gästebuch zur Ausstellung

"Beeindruckend, welche tiefen Gedanken sich schon sehr junge Menschen gemacht haben...

...mehr

  Falk Kilian Anonym  Luise Friederike   Volkmar

 

 
  Aktion erfolgreich beendet
Das Leipziger Aktionsbündnis „Gemeinsam gegen Männergewalt an Frauen und Mädchen“ setzte sich seit November 2003 das Ziel, die Thematik Gewalt gegen Frauen und Mädchen in den allgemeinen Blickpunkt zu rücken: offen, öffentlich und vorbehaltlos. Bürgerinnen und Bürger der Stadt Leipzig wurden aufgefordert, ihr Bild von Gewalt darzustellen und damit sichtbar zu machen.

Fast 100 Menschen beteiligten sich an der Aktion „Männergewalt ist unsichtbar!? Nein!“. Durch die große Spannbreite der eingereichten Arbeiten und die Teilnahme von Menschen aller Alterstufen wurde deutlich, das in Leipzig Gewalt nicht unsichtbar ist.


Vom 25.11.2004 bis 09.12.2004 wurden die 30 aussagekräftigsten Beiträge in der Peterskirche Leipzig ausgestellt. Viele Leipzigerinnen und Leipziger besuchten die Ausstellung, artikulierten ihre Betroffenheit und erzählten ihre eigenen Geschichten.
Besonders wichtig war dem Aktionsbündnis die Zusammenarbeit mit Leipziger Schulen. Der gesonderten Einladungen kamen einige Schulklassen mit ihren Lehrerinnen nach. Die Jugendlichen informierten sich nach der Besichtigung der Ausstellung über Ursachen und Folgen von Gewalt und begannen, über ihre Ängste und Erfahrungen zu sprechen.

In den vielen Gesprächen und Auseinandersetzungen wurde deutlich, wie wichtig es ist gemeinsam dafür zu sorgen, dass Männergewalt gegen Frauen und Mädchen nicht unsichtbar bleibt.

Unser Dank gilt allen Menschen, die sich an der Aktion beteiligt haben und den Mut hatten, ihr individuelles Bild von Gewalt sichtbar zu machen!